Gemeinden des Gebiets

San Giacomo Vercellese

Zu antiken Zeiten bestand das Dorf aus der Ansammlung einiger Gutshöfe, die ihren Schwerpunkt am linken Ufer des Flusses Sesia hatten.

Von großer Bedeutung ist die Pfarrkirche „Parrocchiale di S. Giacomo", die in der ersten Hälfte des 15. Jahrhunderts erbaut wurde.In den danach folgenden Jahrhunderten erlebte sie zahlreiche Umbauten: Die Schaffung des Chorraumes, des Bogenganges sowie die Erneuerung der Fassade und des rechten Seitenschiffs, wo sich der der „Madonna del Rosario" gewidmete Altar befindet, gehen auf das 19. Jahrhundert zurück. Der Bau des linken Seitenschiffes, wo man den Altar der Seelen bewundern kann, sowie der Anbau des Baptisteriums und der Sakristei stammen aus dem 20. Jahrhundert. Das Mittelschiff ist besonders interessant aufgrund seiner Fresken, die die Tonnengewölbe, den ältesten Teil des Gebäudes, schmücken.

Neben der Kirche befindet sich das Pfarrhaus, das 1837 errichtet wurde; es hat einfache Maße, und zeigt einen Arkadenbogengang im Obergeschoss, der sich über die gesamte Länge des Gebäudes in voller Schönheit erstreckt und zum Glück gut erhalten ist.


Torna alla lista dei comuni