Gemeinden des Gebiets

Rassa

Rassa ist ein Zentrum, in dem die Traditionen der Gastronomie und des Kunsthandwerks des Sesiatals weitergeführt werden: in den heimischen Speisen sowie in der Bearbeitung von Holz und weißem Marmor.

Rassa ist auch bekannt für seine Heidelbeeren; im August kann man bei der „Sagra del Mirtillo" (Heidelbeerfest) gut 42 verschiedene Sorten von aromatischen Schnäpsen verkosten, die das ganze Jahr hindurch über den lokalen Verkehrsverein verkauft werden.

Einigen Beweisen zufolge könnte die Kirche auf das 14. Jahrhundert zurückgehen, denn es scheint, dass eine alte Familie aus dem Valsesia eine Kapelle zu Ehren von „San Maiolo" errichten ließ. Heute ist davon aber nichts mehr zu sehen; die Pfarrkirche von „Santa Croce"ist mit Fresken aus dem 18. Jahrhundert und verschiedenen Werken von Orgiazzi ausgestattet.

Dieses Gebietist reich an Weiden und ideal für Trekkingfans: Es gibt hier interessante Wanderrouten, die zum „Becco della Guardia" (1817 m), zum „Pizzo" (1704 m), oder zum „Picco di Loranzolo" (1728 m) führen.


Torna alla lista dei comuni