Gemeinden des Gebiets

Mollia

Dieser Ort besteht aus kleinen Ansammlungen von Häusern, die mit Ausnahme von Otra Sesia, das sich rechts befindet, fast alle am linken Ufer des Sesia stehen. Der Ort entwickelte sich im Schutze der Berge, genau an jener Stelle, an der das Tal sich verengt.

Dieser Ort liegt in der Nähe einer Lawinentrasse, die das Tal auf der Höhe von Isolello, wo ein Lawinenschutz errichtet wurde, viele Jahre isoliert hat.

Auf dem Hauptplatz befindet sich die Pfarrkirche, „Parrocchiale di San Giovanni Battista" (Hl. Johannes der Täufer); sie wurde 1657 als einfache Kirche erbaut und wurde 1734 zur Pfarrkirche. Sie enthält zahlreiche Werke von Orgiazzi und von Borsetti. Daneben befindet sich ein Laubengang mit den vierzehn Stationen des Kreuzwegs, 1744 gemalt als Fresken von Lorenzo Peracino aus dem Valsesia.

In Piana Fontana steht die alte Fucina Mühle, die  einer der wenigen Beispiele von Werk aus dem 17. Jh ist. Sie ist Teil von Ökomuseum Valsesia: innen sind sichtbar die Schmiede, die ursprüngliche Ofen (arbeitet noch) und die Mühlsteine um Getreide zu mahlen.

 

Torna alla lista dei comuni