Borgosesia – Monte Fenera

Borgosesia – Monte Fenera

TypologieBergwandern

Start (m):350

Ankunft (m):899

Höhenunterschied (m): 549

Zeit benötigt: 1,30 Stunden

Schwierigkeiten: Durchschnitt-schwierig

Wegweiser:n. 769

Ausflüge zu Fuß

Empfohlene Jahreszeit: von Frühling bis Herbst

Ein Saumpfad verbindet den Bahnhof von Bettole mit dem Ortsteil Fenera San Giulia. Den Wanderweg 764 links liegen lassend erreicht der Weg eine Lichtung und beginnt anzusteigen. Man geht bis zu einer Rinne, die man vorsichtig überqueren muss, nicht nur um keine Steine loszutreten, sondern auch weil die Wegspur sehr rutschig ist. Oben angekommen geht man rechts, um zum Felsdach des Belvedere zu kommen. Die Felswand entlang erreicht man die Karsthöhlen. Die wichtigste ist die Ciota Ciara, die nur auf Anmeldung besichtigt werden kann. Bei leichtem Gefälle geht es auf einer einfachen Passage entlang der Wand weiter und steigt dann auf die Höhe von 690m des Buco della Bondaccia. Dann geht man in einen Karstkessel, biegt nach rechts und steigt den waldigen Hang bergauf bis zur Wegkreuzung mit dem Wanderweg 768. Diesen geht man links einige Dutzend Meter entlang geht, um ihn dann wieder rechts zu verlassen und um zum Sattel zwischen den beiden Berggipfeln zu gelangen. Dann geht man einige Hundert Meter rechts und kommt zu einem großen Steinkreuz auf dem Gipfel des Cima Bastia.